MISSION FERIENSPASS - INDIANERFREIZEIT

 

30 kleine und große zukünftige Indianer machten sich im Sommer auf den Weg nach Ittlingen zur Friedensherrberge. Dort wurden sie von Häuptling Ingo und seinem eingesessenen Stamm

herzlich begrüßt.

Nachdem die Tipi-Zimmer bezogen, das Gelände auf mögliche Spuren untersucht sowie die Stammesregeln für die nächsten 12 Tage verlesen worden waren, machten sich die Neu-Indianer

beim Kennenlernabend miteinander bekannt.

Ein Indianer benötigt natürlich ein standesgemäßes Auftreten – und deshalb machten sich am nächsten Tag alle daran, sich eine indianerwürdige Ausrüstung bestehend aus Kopfband mit

Feder, Lederbeutel, Gürtel sowie einem selbstgenähtem Hemd zuzulegen.

Die erste Woche verging wie im Flug und es gab immer Neues zu entdecken. Ein Stratego-Indianerwettkampf im nahe gelegenen Wald durfte genauso wenig fehlen wie ein ordentliches

Lagerfeuer.

Da uns das Wetter zur meisten Zeit wohlgesonnen war, konnten wir im lagereigenen Fluss planschen und mit großen Gummireifen sogar ein paar kleine Klippen hinunter raften.

Im Bibelerlebnisprogramm ging es dies mal um die biblische Geschichte von Ester, erzählt von einem Starreporter, der die Informationen direkt aus dem Palast des Königs Ahasveros hatte.

In den Hobbygruppen ging es natürlich indianerlich zu – es wurden Regenmacher und Totems gebaut und bemalt, Gipsmasken aus dem eigenen Gesicht oder Perlenschmuck gestaltet.

Auch ein Indianer muss mal raus – und so ging es in der zweiten Freizeitwoche nach Cleebronn zum Tripsdrill-Park! Achterbahnen, Karussells, Rutschen und noch vieles mehr bereiteten eine

Menge Spaß. So ein aufregender Tag ist anstrengend, und nach einem schönen Film am Abend durften am nächsten Morgen alle etwas länger auf ihren Kanapees ruhen, bevor es nach einem

leckeren Brunch wieder mit aktionsgeladenem Programm in die letzten Tage ging. Hier konnte man sich noch bei Geländespielen auspowern, seine tänzerischen Fähigkeiten bei der

Indianerdisco unter Beweis stellen oder das große Indianerzelt in ein einziges Chaos verwandeln.

 

Auch diese wunderschöne Freizeit ging wieder einmal viel zu schnell zu Ende und so hieß es nach 12 aufregenden und erlebnisreichen Tagen Koffer packen und Zelte abbrechen.

2016 ist die „Mission Ferienspaß“ im siebten Jahr in Folge wieder unterwegs in Heiligkreuzsteinach – auf einer Reise durch die Zeit!

 

Wir freuen uns schon!